Logo_klein
Menschen mit Down-Syndrom, Eltern & Freunde e.V.

Selbsthilfebüro der Stadt Würzburg Home  |  Suchen

Aktuelle Informationen des Würzburger Selbsthilfebüros
 

800 monatliche Kontakte zu Bürgern
Selbsthilfebüro wird überrannt
Quelle: Mainpost, 7.3.2000

WÜRZBURG (LS)

Über 280 Selbsthilfegruppen und Initiativen treffen sich allein im Sozialbereich regelmäßig in Würzburg.

Bei einer Auswertung der Jahresstatistik 1999 und bei einer Umfrage unter den Selbsthilfegruppen in Würzburg kamen so positive Ergebnisse heraus, dass selbst die Mitarbeiterinnen des Selbsthilfebüros ins Staunen kamen: 800 monatliche Kontakte mit Bürgern zeigen eine noch wachsende Inanspruchnahme des Selbsthilfebüros (1999 über 700 Kontakte im Monat).

Das Büro hat sich außer im Selbsthilfebereich auch als Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement, belohnte Bürgerarbeit und als Spenden- und Sponsoringberatung einen Namen gemacht hat.

Leiterin Theresa Keidel setzt mit ihren Team auf Bürgernähe und Service: "Keiner, der zu uns kommt, wird einfach abgespeist mit den Worten 'da sind wir nicht zuständig'. Wir bemühen uns auch außergewöhnliche Anfragen an die richtige Stelle weiter zu vermitteln, und den Bürgern Hilfsangebote aufzuzeigen." Dass sich dieses bürgerfreundliche Konzept im linken Erdgeschossflügel in der Karmelitenstraße 43 hervorragend bewährt, zeigt vor allem die Zahl der Neuinteressenten, die im vergangenen Jahr stark zugenommen hat: von 270 Kontakten im Monat 1998 stieg die Zahl 1999 auf 340 Kontakte.

Der Schwerpunkt der Beratung und Vermittlung liegt immer noch beim Thema Selbsthilfe. Nach einer Umfrage Anfang 2000, die von 72 Selbsthilfe- und Helfergruppen aus Würzburg ausgefüllt wurde, ergab sich außerdem eine erstaunlich hohe Anzahl von Mitgliedern in Selbsthilfegruppen, so dass sich ein Durchschnittswert von 41 TeilnehmerInnen pro Gruppe aus Stadt und Landkreis Würzburg ergeben hat.

Das bedeutet, dass es im Großraum Würzburg zirka 11500 Selbsthilfeaktive gibt: eine Zahl, die weit über der Zahl von 6.750 Personen liegt, die vom Selbsthilfebüro 1996 veröffentlicht wurde.

Die Anzahl der Selbsthilfegruppen stieg dagegen verständlicherweise - da sowieso schon doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt - nur noch langsam an: sechs Gruppenneugründungen fanden 1999 in Würzburg mit Unterstützung des Selbsthifebüros statt: unter anderem zu den Themen Inkontinenz, Narcotic Anonymous, Hepatitis C.

Aktuelle Daten zum Selbsthilfebüro

Kontakt:                                    Karmelitenstraße 43
                                                     Zimmer Nr. 1  (Erdgeschoss links)
                                                     97070 Würzburg
                                                     http://www.wuerzburg.de/selbsthilfe

Sprechzeiten:                          Mo, Di und Donnerstag
                                                     9.00 - 12.00 Uhr
                                                     Tel. 09 31 / 37 37 06
                                                     Tel. 0931 / 37 34 68
                                                     Fax 09 31 / 37 35 04
                                                     email: selbsthilfebuero@stadt.wuerzburg.de

Abendsprechstunde:            Im Selbsthilfehaus
                                                     Scanzonistr. 4
                                                     Montag  16.00 - 19.00 Uhr
                                                     Tel. 57 31 62


Home  |  Suchen
letzte Aktualisierung: 22.11.2004
© 1999-2008 Menschen mit DS, Eltern & Freunde e.V.